Die richtige Pflege Ihrer Linsen

Um Kontaktlinsen beschwerdefrei Tragen zu können, sind Hygiene und Sauberkeit oberstes Gebot. Deshalb sollten die Kontaktlinsen immer nur mit sauberen, gereinigten Händen berührt werden.

Zur Pflege der Kontaktlinsen bietet der Handel grundsätzlich zwei verschiedene Systeme an. Die "All-in-one" Pflegesysteme vereinen Aufbewahrung, Reinigung, Proteinentfernung sowie Nachbenetzung in einer einzigen Lösung. Dieses System ist besonders leicht und praktisch zu handhaben. Die Pflegelösung verhält sich neutral zum Auge, so dass die Linse direkt nach der Reinigung und Aufbewahrung wieder ins Auge eingesetzt werden kann. Leider wirken diese Lösungen nur eingeschränkt desinfizierend. Ihre Anwendung kann deshalb nur für Austauschlinsen wie Wochenlinsen oder Monatslinsen empfohlen werden.

Anders ist es bei ein- und mehrstufigen Pflegemitteln. Hier erfolgen Reinigung, Desinfektion und Neutralisation in getrennten Anwendungen. Beim einstufigen Pflegesystem, bei dem die Kontaktlinsen nach einigen Stunden wieder tragefertig sind, fügt man der Reinigungs- und Desinfektionslösung gleich eine Neutralisationstablette zu. Bei den etwas aufwendigeren mehrstufigen Pflegesystemen legt man die Kontaktlinsen über Nacht in eine Reinigungs- und Desinfektionslösung. Danach erfolgt die Neutralisation in einer speziellen Neutralisationslösung. Diese intensive Reinigung und Desinfektion ist vor allem bei harten Halbjahres- und Jahreslinsen besonders zu empfehlen. In einem weiteren Schritt erfolgt bei diesen Linsen die Proteinentfernung. Außerdem ist es empfehlenswert, Langzeitlinsen vor der Ablage in der Reinigungslösung kurz in Reinigungslösung einzutauchen und sie dann einige Sekunden zwischen sauberen Fingern zu reiben, um festsitzenden Schmutz anzulösen.

Achten Sie bei allen Linsenarten darauf, das die Linsen gut mit Reinigungslösung bedeckt sind und bedenken sie, das Reinigungslösungen nicht unbegrenzt haltbar sind, da sie meist keine Konservierungsstoffe enthalten.

Handelsübliche Linsenpflegemittel unterscheiden sich in der Zusammensetzung der Inhaltsstoffe. Fragen sie ihren Optiker welches Pflegemittel für die jeweilige Kontaktlinse vom Hersteller empfohlen wird.