Weiche Monatslinsen

Die Amo Kontaktlinse, eine Linse für trockene Augen; so jedenfalls der Slogan, unter denen die Kontaktlinsen auf dem Markt bekannt sind.

Bei der Amo Kontaklinse handelt es sich um weiche Linsen, die als Monatskontaktlinsen verkauft werden. Wie die Hersteller empfehlen, sollte die Kontaktlinse spätestens nach vier Wochen ausgetauscht werden, da nach dieser Zeit für die Qualität der Linse nicht mehr garantiert werden. Kleine Kratzer, welche durch die falsche Handhabung oder eine unterlassene Pflege entstehen könnten, führen sehr schnell zu Reizungen in den Augen. Des Weiteren können die Kratzer Schmutz bergen und somit kann es sehr schnell zu einer Infektion der Augenhornhaut kommen.

Zurück zur Amo Kontaktlinsen, ihr ganz besonderer Vorteil, sie haben Hydratisierungseigenschaften, welche denen der natürlichen Hornhaut überaus ähnlich sind. Aufgrund dieses Aspekts wird es für die Amo Kontaktlinse möglich, bis zu fünf Mal mehr Feuchtigkeit zu speichern beziehungsweise zu binden als eine normale Kontaktlinse. Für den Träger ergibt sich hieraus ein überaus angenehmes Tragegefühl, er leidet nicht unter Reizungen, Trockenheit oder Augenrötungen. Des Weiteren überzeugt die Amo Kontaktlinse mit einer geringen Dehydratationseigenschaft, was also bedeutet, dass sie nur geringfügig an Feuchtigkeit verliert. Somit ergibt sich für den Anwender eine weitaus bessere Benetzungseigenschaft – aus all diesen Punkten ergab sich somit der Ausspruch, dass die Amo Kontaktlinse für trockene Augen geeignet ist.

Das Material der Amo Kontaktlinsen ist GMA-HEMA Copolymermit den oben beschriebenen positiven Eigenschaften.

De Amo Linsen verfügen über eine leichte hellblaue Tönung und über einen Wassergehalt von 60 Prozent, 26 Prozent Sauerstoffdurchlässigkeit und 8,7 Millimeter Basiskurve. Der Durchmesser der der Amo Kontaktlinse beträgt 14,2 Millimeter.